(G)dicht oder nicht.: Die melocharismatischen Chansons der Greta Mulhouse und andere Texperimente - Birkner, Regine Leonore

(G)dicht oder nicht.: Die melocharismatischen Chansons der Greta Mulhouse und andere Texperimente - Birkner, Regine Leonore

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

1,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783942672092
Höhe21.3 cm
AutorRegine Leonore Birkner
ProduktformTaschenbuch / broschiert
Auflage1
HerausgeberOCM
Erscheinungsdatum 2012
HauptbeschreibungDie Bühnenfigur „Greta Mulhouse“ von Regine Leonore Birkner ist Dichterin und Diseuse mit Hang zum Gattenmord. Sie betrachtet die Wechselfälle des Lebens gerne aus der dunkelgrau- bis schwarzhumorigen Ecke. Das Buch „(G)dicht oder nicht“ beinhaltet neben ihren melocharismatischen Chansons auch Gedichte (unterteilt in humoristische Gedichte und Lyrik), absurde Dialoge und „Assoziations-Gerüste“. Die „melocharismatischen Chansons“ der Greta Mulhouse sind frech, humorvoll und spitzfindig. Viele (zwischen)menschliche Situationen werden auf die Schippe genommen. Es geht um Themen wie die Liebe, das Älterwerden, den Gattenmord oder Sex. Die humoristischen Gedichte und die Lyrik bestechen durch ihre Wortwahl, der Leser kann zwischen den Zeilen und Buchstaben lesen. In ihren absurden Dialogen greift Regine Leonore Birkner wortspielend sprachliche Verständnisfallen auf und treibt sie auf die Spitze. Um genau treffenden Ausdruck ringend entdeckte Regine Leonore Birkner ihre Leidenschaft fürs Kürzen und dadurch die Öffnung, die durch die Reduktion auf den Punkt entsteht und Raum schafft für den Rezipienten und seine Gedankenwelt. Das führte auch zu ihren sogenannten Assoziations-Gerüsten, in denen das Wort zum Teil auf die Silbe, ja manchmal auf den Buchstaben heruntergebrochen wird. Die Typografie ist bei den Gedichten und den Assoziation-Gerüsten dem Inhalt der Texte angepasst und bildet eine optische Einheit.
Breite12 cm
Sprachedeutsch

Kundenbewertungen Lyrik

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen