Dichter als Boten der Menschlichkeit: Literarische Leuchttürme im Chaos des Nebels unserer Zeit. Spirituelle Ordnungen durch herausragende Romane der Weltliteratur - Joseph P. Strelka

Dichter als Boten der Menschlichkeit: Literarische Leuchttürme im Chaos des Nebels unserer Zeit. Spirituelle Ordnungen durch herausragende Romane der Weltliteratur - Joseph P. Strelka

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

9,39 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783772083860
AutorJoseph P Strelka
ProduktformTaschenbuch / broschiert
Seitenanzahl400
HerausgeberFrancke, A
Erscheinungsdatum 2010
HauptbeschreibungDas Buch gibt einen Ausblick auf wesentliche menschliche Probleme der Welt, von Mississippi bis Moskau, von Beijing bis Kairo, von Dublin bis Lagos. Der Blick erfolgt dabei durch das Medium von Romanen und zwar nicht von irgendwelchen Romanen, sondern von Spitzenromanen der Weltliteratur unserer Zeit. Aus einundzwanzig Literaturen der Welt des 20. Jahrhunderts wurde jeweils einer der bedeutendsten, wenn nicht der bedeutendste Romanautor ausgewählt, der "im Nebel des Chaos unserer Zeit" einen Beitrag zur Überwindung des Chaos oder chaotischer Scheinordnungen geleistet hat. Von jedem dieser Autoren wurden zwei Spitzenromane ausgewählt, die fast durchwegs "moderne Romane" im nachjoyceschen Sinn sind. Im Vorwort heißt es, dieses Buch sei in gewissem Sinn "gegen den Strich" geschrieben: auf keine Rezeptionsmoden, auf keine gruppenegoistischen Ideologien, auf keine Quoten wurde Rücksicht genommen. Einzig und allein die literarische Qualität zählte bei der Auswahl der Autoren wie bei der Auswahl der Spitzenromane. Das Buch zeigt, was einer Zeit der Krise, des Wertzerfalls und des Niedergangs Menschen einander (und sich selbst) Böses antun können und wie sich in einer Grenzsituation etwa gleich einem Schiffsuntergang, aus Elend und Katastrophe sowohl niederste menschliche Abscheulichkeiten wie auch Ordnung stiftende Wunder reinster Menschlichkeit entbinden können. Jeder der behandelten Autoren ist auf seine Weise, seiner Region und Zeit entsprechend, auf die Überwindung von Chaos und chaotischen Scheinordnungen aus gewesen. Besonders die aus dem Ersten Weltkrieg heraus entstandenen totalitären Gefährdungen haben in entwickelten wie in Entwicklungsländern zu Millionen von Toten, zu barbarischen Grausamkeiten und zu Völkermord geführt. Etliche der behandelten Autoren sind für Ihre Stellungnahme unabhängiger, rein menschlicher Zeitzeugenschaft unterdrückt, angegriffen, eingekerkert oder ins Exil getrieben worden. Gegen einen von ihnen wurde sogar ein Mordanschlag verübt.
Sprachedeutsch

Kundenbewertungen Allg. und Vergl. Literaturwissenschaft

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen